Suche


Aktuelles

Gelenkrahmen PLUS


HARTING erweitert das bekannte Han-Modular ® Baukastensystem um den neuen „Gelenkrahmen plus“. Das Plus zum bewährten Gelenkrahmen sind unter anderem eine zusätzliche Edelstahlfeder, die den Rahmen in offener und geschlossener Position zusammenhält, aber auch andere Details, die optimiert wurden. Ein besonderer Zeit- und Kostenvorteil ergibt sich dadurch, dass die Montage der Steckverbinder-Module noch einfacher und effizienter ist. Eine gut sichtbare Beschriftung unterstützt hier. Alle Modulpositionen (A bis F) sind auf den ersten Blick klar ersichtlich, eine zusätzliche Markierung mit einem schwarzen Dreieck zeigt die Orientierung zum richtigen Einsetzen der Module auf dem Rahmen an.
Das Einsetzen der Module ist besonders leicht, da die Feder den Rahmen in geöffneter Position aufhält und die Module auf eine definierte Auflagekante hineinfallen. Die Rahmenfenster wurden so optimiert, dass diese eine trichterförmige Öffnung haben und beim Schließen der Rahmen die Module automatisch zentriert werden. Eine am Gelenk angebrachte Kontur sorgt dabei im Zusammenspiel mit der Edelstahlfeder beim Verrasten für ein gut hörbares „Klick“– und hält den Rahmen sicher zusammen, sodass das bisherige Fixierungselement komplett entfallen kann.
Da das Design der bekannten Gelenkrahmen im Wesentlichen beibehalten wurde, ist eine besonders hohe mechanische Stabilität und volle Komptabilität zu allen Han-Modular ® Steckverbindern gegeben, den Marktstandard für Modulare Industriesteckverbinder.

Zur Produktinformation

Zu den Artikeln im Shop

 

Han ® Pneumatik Modul Metall



Um den gestiegenen Anforderungen an Schnittstellen in der flexiblen Fertigung gerecht zu werden, hat HARTING ein neues Druckluft-Modul entwickelt – das Han ® Pneumatik Modul Metall. Es verwendet robuste, langlebige High Mating Cycles-Kontakte aus Metall, die sich mindestens 10.000 Mal stecken und ziehen lassen.
Mit dem neuen Modul können Anwender die Vorteile der Druckluft auch in häufig umzurüstenden Fertigungsanlagen nutzen, z.B. zur Versorgung von Antrieben, Steuerungen, Bremsen, Halte- und Entladevorrichtungen. Die neue Schnittstelle zeichnet sich durch einen hohen maximalen Betriebsdruck aus: Statt der bisherigen Obergrenze von 8 bar (Han ® Pneumatik Modul mit Kunststoffkontakten) halten die Kontakte nun einem Druck von 10 bar dauerhaft stand.
Damit deckt das Han ® Pneumatik Modul Metall den gesamten sogenannten Niederdruckbereich ab. Die Anwendungsmöglichkeiten für steckbare Druckluftverteilsysteme erweitern sich.
HARTING hat den Druckabfall in den Kontakten mithilfe von Strömungssimulationen minimiert. Im Vergleich zu herkömmlichen Pneumatik-Schnittstellen halbiert sich der Druckabfall in den Buchsen-Kontakten mit Innenventil. Die Neuentwicklung eröffnet zudem neue Kombinationsmöglichkeiten für die Pneumatik in modularen Steckverbindern für hohe Steckzyklen (HMC): So lassen sich erstmals elektrische Kontakte für die Signal- und Leistungsübertragung mit Kontakten für die Lichtwellen- und Druckluftübertragung in HMC-Steckverbindern kombinieren. Anwender sparen wertvollen Bauraum und Montagezeit.

Zur Produktinformation

 

Sprache
Bitte wählen Sie Ihre Sprache:
Anmeldung






Zur Registrierung Passwort vergessen
Kontaktieren Sie uns!

May Shop

Elektro-Bauelemente May KG
Trabener Straße 65
14193 Berlin

Fon +49 30 7001154-0
Fax +49 30 8919902
info@may.berlin


= Ab Lager
= Im Zulauf
= Mit Lieferzeit

DQS-zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001: "2008"


Letzte Aktualisierung: 26.06.2017 um 05:07 Uhr